longieren

"Longieren mit Hunden? Ich dachte, das ist was für Pferde..."so oder so ähnlich hören sich oft die ersten Kommentare zum Longieren an, häufig verbunden mit einem leicht ungläubigen Gesichtsausdruck.

Dabei ist diese sehr vielfältige "Arbeit" mit dem Hund keinesfalls so neu. Bereits 1960 wurden in Skandinavien Polizeihunde am Longierkreis trainiert, um mehr Ausdauer zu bekommen.
Ganz sicher sah jedoch das Longiertraining damals "ein wenig" anders aus als heute.
Longieren mit dem Hund vom Einlongieren, dem kooperativen Longieren (Bindungsvertiefung), dem koordinatorischen Longieren (Respektieren und Akzeptieren von Anweisungen auf Distanz), über das Beschäftigungslongieren (Konditions- Geschicklichkeits- Hindernistraining) bis hin zum Freilongieren (ohne abgesteckten Longierkreis und Absperrband) sind die wesentlichen Inhalte des Longiertrainings heute.
Zudem bringt es eine Menge Spaß, die Hunde werden körperlich und geistig ausgelastet. Wie bei allen unseren Kursen ist auch das Longieren zielorientiert. Es unterstützt den Aufbau von Bindung und der Kontrolle auf Distanz. Lassen Sie sich anstecken vom Longierfieber. Wir garantieren Ihnen nur positive Nebenwirkungen ;-)))

Falls Sie Fragen zu den einzelnen Kursen haben, einfach anrufen oder mailen.



Kurseindrücke